65. ordentlichen Generalversammlung des Sportclub Nebikon

SC Nebikon erneuert den Vorstand und kämpft gegen hohe Unterhaltskosten

Am Freitag, 31. Januar 2020, begrüsste Präsident Andreas Bärtschi 112 anwesende Mitglieder zur 65. ordentlichen Generalversammlung des Sportclub Nebikon.

v.l.n.r : der neue Vorstand: Andreas Bärtschi, Marina Bucher, Simon Roth, Katia Tamburini, Michael Gander, Olivia Steiger, Christian Tschopp

Kurz nach der Begrüssung und der Wahl der Stimmenzähler wurde die Versammlung im Pfarrsaal Nebikon traditionell für das Nachtessen unterbrochen. Nach der Verpflegung aus der Küche von der Wechsler Metzg in Nebikon, wurde die Generalversammlung mit den veranschlagten Traktanden weitergeführt.

Den 53 Austritten standen im vergangenen Vereinsjahr 33 Eintritte gegenüber. Dadurch verringerte sich die Mitgliederzahl auf aktuell 336 Mitglieder. Der Präsident Andreas Bärtschi schaut in seinem Jahresrückblick auf ein turbulentes Jahr mit vielen Hochs, aber auch einigen Tiefs zurück.

Sportlich spielten sich unsere beiden Fanionen-Teams (1. Mannschaft Herren / Damen) nach wie vor knapp am Aufstieg vorbei. Beide Teams werden seit dem Vorrundenstart der Saison 2019/2020 von einem neuen Trainergespann geführt. Die Vorrunde verlief durchzogen und man musste bei beiden Mannschaften die ein oder andere Niederlage einstecken. Nichts desto trotz konnte sich die 1. Mannschaft der Herren für die Aufstiegsrunde qualifizieren. Mit grossem Ehrgeiz und viel Zuversicht arbeitet man weiter am Aufstieg in die dritte Liga.

Nach wie vor kämpft der Sportclub Nebikon mit den grossen Unterhaltskosten für die moderne Sport-Anlage auf dem Stämpfel. Der Präsident und auch einige langjährige Vereinsmitglieder appellieren an den Verein Sorge zum Material, zum Verbrauch und allem voran zu den Sportplätzen zu tragen. Der Vorstand sucht nach verschiedenen Möglichkeiten dem Verein eine Stabilität in die Vereinskasse zurück zu geben. Ein erster Schritt wird mit der Erhöhung der Jahresbeiträge vollbracht. Des Weiteren hält man an der Durchführung des Sponsorenlaufs fest und versucht weitere Einsparungen in den Material und Verbrauchskosten vorzunehmen.

Stolz ist der Präsident auf die gute Zusammenarbeit im jungen Vorstand, welcher auch im vergangen Jahr einige sportliche, finanzielle aber auch menschliche Herausforderungen zu bewältigen hatte. Umso mehr bedauert Andreas Bärtschi, dass Camilla Brun als Junioren-Obfrau und Mirza Dubica als Spiko-Präsident zurücktreten. Beide haben ihr Amt pflichtbewusst und mit grossem Engagement über mehrere Jahre ausgeübt. Zudem bedankt sicher der Verein bei Patrick Brügger und Reto Purtschert, welche ihr Vorstandsamt auf Grund einer Neustrukturierung bereits im vergangen Jahr niedergelegt haben. Der Verein bedankt sich mit einem Präsent und verabschiedet die vier mit einem grossen Applaus. Wo Schatten ist, ist auch Licht. So konnte der Verein zwei äusserst kompetente Persönlichkeiten überzeugen im Vorstand mit zu arbeiten. Olivia Steiger als neue Spiko-Präsidentin und Christian Tschopp als neuer Junioren-Obmann werden mit grossem Applaus von der Versammlung gewählt. Beide zählen zu langjährigen, äusserst engagierten und erfahrenen Vereinsmitglieder.

v.l.n.r : die abtretenden Vorstandsmitglieder: Patrick Brügger, Camilla Brun, Mirza Dubica (auf dem Bild fehlt Reto Purtschert)

Ein herzliches Dankeschön sprach der Präsident den vielen Sponsoren und Gönnern aus. Für ihre Unterstützung und die Unterstützung der beiden Gemeinden Nebikon und Altishofen bedankte sich Andreas Bärtschi nochmals ausdrücklich. Weiter bedankte er sich bei seinen vielen Helfern, welche den SC Nebikon mit ihrem grossartigen Einsatz bereichern.

Zum Abschluss wurde der Versammlung von Camilla Brun und Mirza Dubica ein feines Dessert offeriert.