Hallenturnier Willisau

Am ersten Wochenende im neuen Jahr 2020 fand das Hallenturnier in Willisau statt. Wie im letzten Jahr nahmen sowohl die FF19-Juniorinnen, als auch das Damenteam am Turnier teil.

Die FF19-Juniorinnen wurden von 10 motivierten und selbstbewussten Spielerinnen vertreten. Der Start ins Turnier mit dem Spiel gegen das Team Region Entlebuch 2 misslang jedoch und holte die Spielerinnen auf den Boden der Realität. Zwar endete das Spiel bloss in einem Unentschieden (1:1), das Potential der Spielerinnen konnte jedoch nicht annähernd abgerufen werden. Mit den folgenden Siegen gegen den FC Küssnacht (1:3) und FC Rothenburg (3:2) fanden die Juniorinnen immer besser ins Turnier. Mit dem Sieg gegen SC Schöftland (1:2) sicherte sich das Team den Einzug ins Halbfinale und traf als 2. der Gruppe auf den Gruppensieger FC Sempach. Das spannende Spiel konnte nicht über die reguläre Spielzeit von 9 Minuten entschieden werden. Es folgte das erste Penaltyschiessen für die FF19 des SC Nebikons. Trotz starkem Auftritt der Torhüterin Fränzi Binde konnte das Penaltyschiessen nicht für sich entschieden werden. Die Enttäuschung war gross, hatten doch sowohl die Spielerinnen als auch die Trainerinnen den Turniersieg zum Ziel gehabt. Nun hiess es aufrappeln und weiterkämpfen. Die Spielerinnen rappelten sich wieder auf und zapften im Spiel um Rang 3 gegen das Team Region Entlebuch 1 die letzten Energiereserven an. Auch dieses Spiel endete im Penaltyschiessen. Zur Freude des SC Nebikon konnte dieses gewonnen werden. Auch wenn an diesem Turnier in Willisau mehr für die FF19-Juniorinnen des SC Nebikons drin gelegen wäre, können sie mit dem 3. Platz hinter dem Team Region Entlebuch 2 und dem FC Sempach sicherlich auch zufrieden sein. 

Sogleich im Anschluss an das FF19-Juniorinnen-Turnier startete das Damenteam um 18:00 Uhr gegen den FC Littau und entschied das Spiel mit 1:6 für sich. Es folgten die Siege gegen den SK Root (1:3) und den FC Horw (4:1). Gegen den letzten Gruppengegner FC Meggen konnten die Nebikerinnen aufgrund der starken gegnerischen Torhüterin kein Tor erzielen. Das Spiel endete 0:0 und der SC Nebikon qualifizierte sich als Gruppenzweite für die Finalspiele des Turniers. Die nächsten Gegner sind die erst und zweit Platzierten der anderen Gruppen. Der SC Nebikon traf auf den FC Sempach und den FC Willisau. Um 22:40 Uhr begann das überaus spannende Spiel gegen den FC Willisau. Der altbekannte Derbygegner der Meisterschaftsspiele konnte 2:0 in Führung gehen. Die Nebikerinnen blieben jedoch gelassen und konnte auch zwei Toren erzielen. Das Spiel endete 2:2 und so war der weitere Verlauf des Turniers noch offen. Der FC Sempach konnte knapp mit 2:1 besiegt werden, leider zu knapp. Da der FC Willisau den FC Sempach in der Folge mit 5:0 schlagen konnte, spielte der Gastgeber des Turniers um Rang 1 und der bis anhin im Turnier ungeschlagene SC Nebikon lediglich um Rang 3. Mit einem klaren 2:0 Sieg gegen das Team Unter Emmental endete das Turnier kurz vor Mitternacht für den SC Nebikon mit dem 3. Rang. Herzliche Gratulation geht an den Gastgeber FC Willisau, welche das Finalspiel gegen den FC Stans-Engelberg mit 0:2 für sich entscheiden konnte.

 

Damen

 

Juniorinnen FF19