SC Nebikon - FC Willisau 2:1

Bei perfektem Fussballwetter trafen sich der SC Nebikon und der FC Willisau auf dem Stämpfel.

Das Wetter der vorhergegangenen Wochen hatte beiden Mannschaften etwas einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Heimteam startete somit ohne Freundschaftsspiel in die Rückrunde und die Gäste aus Willisau hatten zwar ein Freundschaftsspiel im Rucksack, konnten aber bisher nur in der Halle trainieren. Somit war klar, dass es für beide Mannschaften keine einfache Partie werden würde. Trotzdem war die Vorfreude auf dieses Spiel riesig, hat sich doch s’Zwöi stundenlang mit Konditionstrainer Mario Limacher gequält, um nun fit zu sein.

Dies war aber alles vergessen an diesem Samstagabend. Rund 80 Zuschauer folgten dem Aufruf und freuten sich auf ein packendes Spiel. Es ging auch gleich zur Sache. Auf beiden Seiten erspielten sich die Teams die ein oder andere Möglichkeit, einzig beim Torabschluss haperte es noch etwas. Da die Stürmer ihre Präzision noch nicht gefunden hatten, fasste sich Aussenverteidiger Jonas Schwegler nach einer halben Stunde ein Herz. Aus gut und gerne 30 Meter feuerte er ein Geschoss aufs Willisauer Tor ab. Der leicht abgefälschte Ball flog über den Torhüter hinweg zum 1:0 ins Netz. Ein Wahnsinns-Kracher vom Aushilfespieler der 1. Mannschaft. In der Folge wechselten sich die beiden Mannschaften wieder mit Chancen ab. Glück bekundeten die Gäste kurz vor der Pause. Limacher war auf und davon, umkurvte den Torwart und schoss aufs verwaiste Tor. Nur durch ein Handspiel auf der Torlinie konnte ein Verteidiger das 2:0 verhindern. Der Schiedsrichter wollte aber das Hands nicht gesehen haben.

So ging es mit dem knappen Vorsprung in die 2. Halbzeit. Wiederum hatten beide Teams ihre Möglichkeiten, ohne aber zwingende Top-Chancen zu erspielen. Nach einer Stunde reagierte das Heimteam geistesgegenwertig. Ein schnell ausgeführter Einwurf führte dazu, dass Marco Competiello alleine vor dem Willisauer Tor auftauchte. Diese Chance liess sich der Italo-Schweizer natürlich nicht nehmen und schoss zum 2:0 ein. Es war die Vorentscheidung in diesem hartgeführten Duell. Der Anschlusstreffer in der 90. Spielminute durch Martin Graber kam zu spät.

So konnte die 2. Mannschaft des SC Nebikon bereits ihre Punkteausbeute aus dem Herbst verdoppeln. Nach dem verdienten Auftaktsieg folgt nun das Auswärtsspiel beim 2. platzierten FC Eich.