DAMEN / Team Region Entlebuch - SC Nebikon 0:3

Erstellt: Samstag, 28. September 2019 Geschrieben von M. Burri

Nebikerinnen zurück auf der Siegerstrasse

Der Start in die diesjährige Saison war den Damen des SC Nebikon überhaupt nicht geglückt. Nach 5 Spielen stand die Mannschaft mit nur 1 Sieg und 4 Niederlagen da. Es war allen klar, dass deutlich mehr Potenzial in diesem Team steckt und eine Reaktion folgen musste. Bereits am vergangenen Mittwoch ging das Derby gegen Willisau äussert knapp und unglücklich verloren. Umso mehr wollten die Nebikerinnen heute zeigen, dass sie das Gewinnen nicht verlernt hatten.

Dementsprechend starteten die Nebikerinnen in das Spiel gegen das Team Region Entlebuch. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt und das erste Tor wurde angestrebt. Die Bemühungen der Nebikerinnen zahlten sich relativ früh aus. Nach einem weiten Einwurf von Bucher S. konnte Burri der Gegnerin davonziehen und zum 0:1 einschieben. Die Damen des SC Nebikon ruhten sich nicht auf der Führung aus und versuchten weiter Druck zu machen. Trotz weiteren Chancen konnte in den ersten 45 Minuten kein weiteres Tor erzielt werden. Die Entlebucherinnen hatten in dieser ersten Halbzeit nicht viel entgegenzusetzen. Die wenigen Torchancen klärte Sägesser souverän.

Um das Spiel noch besser kontrollieren zu können, stellten die Nebikerinnen ihr System in der Pause ein wenig um. An der Spielweise änderte das jedoch nichts und dem Gegner wurde weiterhin wenig Spielraum gelassen. Dies zahlte sich kurz nach der Pause aus und Burri konnte mit einem etwas glücklichen Schuss zum 0:2 erhöhen. Die Nebikerinnen gaben den Sieg an diesem Abend nicht mehr aus der Hand. Huber konnte die Führung sogar noch auf 0:3 ausbauen.

Die Damen des SC Nebikon zeigten an diesem Abend eine gute Teamleistung. Mit ein wenig mehr Glück und Kaltblütigkeit hätte der Sieg auch noch etwas höher ausfallen können. Die Hauptsache war jedoch, dass das Team wieder auf die Siegerstrasse zurückfand und die langersehnten 3 Punkte gewinnen konnte.

Aufstellung: Sägesser, Bucher P. Bosoppi, Bucher S., Imboden, Hodel, Salamin M., Müller, Birrer, Salamin F., Burri

Ersatz: Huber, Krasniqi, Glanzmann

Tore: 0:1 Burri, 0:2 Burri, 0:3 Huber