FC Zell - SC Nebikon 3:2

Erstellt: Sonntag, 26. Mai 2019 Geschrieben von M. Gander

Nebikon verliert gegen den Leader

Am Sonntagnachmittag gastierte der SC Nebikon beim ungeschlagenen Leader FC Zell. Das Verdikt war klar, nur mit einem Sieg lebt die Aufstiegshoffnung der Nebiker weiter. Der FC Zell seinesgleichen wäre mit einem Sieg wieder zurück in der 3. Liga.

Der FC Zell legte los wie die Feuerwehr. Die Nebiker hatten Mühe in der Startphase gegen die gut organisierte und äusserst aufsässigen Zeller. So war es auch das Heimteam, welches mehrmals gefährlich vor dem Nebiker Tor auftauchte. In der 19. Spielminute kam der SC Nebikon zu seiner ersten Chance. Alberto Rodriguez brachte den Gast, mit einem gefühlvollen Heber, entgegen dem Spielverlauf, mit 0:1 in Führung. Das Gegentor setzte den Hausherren sichtlich zu und so kam der SC Nebikon immer besser ins Spiel. In der 43. Spielminute glich der FC Zell zum 1:1 aus. Nach einem Getümmel im Nebiker Strafraum reagierte ein Zeller am Schnellsten und drosch den Ball ins Nebiker Tor. Nur zwei Minuten später, in der 45. Spielminute, brachte wiederum Alberto Rodriguez mit einem sehenswerten Schuss den SC Nebikon mit 1:2 in Führung. So ging es dann auch in die Pause.

Nach der Pause gestaltete sich das Spielgeschehen weitestgehend ausgeglichen. Beide Mannschaften kreuzten ein paar Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf, jedoch ohne dabei ein Tor zu erzielen. In der 58. Spielminute kam ein Zeller Spieler im Nebiker Strafraum zu Fall. Der Schiedsrichter zögerte ein wenig, erst als alle Zeller Spieler sowie die einheimischen Zuschauer laut wurden, zeigte er zum Entsetzen der Nebiker auf den Punkt. Den fragwürdigen Penalty verwandelte der FC Zell zum 2:2. Selbst nach dem Ausgleich setzte der SC Nebikon nicht zurück. So kam man mehrmals gefährlich vor das Tor der Zeller. Leider fehlte den Nebiker das Abschlussglück. So kam es, wie es leider schon zuhauf in dieser Rückrunde gekommen war. In der 85. Spielminute kam es im Nebiker Strafraum zu einem Zweikampf, wo der Nebiker Spieler den Ball spielte und leider auch den Gegner traf. Dies war eine Penaltyszene nach dem Gusto, kann man geben, muss man aber nicht. Der Schiedsrichter war sich aber seiner Sache sicher und diesmal zeigte er ohne zu zögern auf den Punkt. Den Penalty verwertete das Heimteam zur 3:2 Führung. Nach dem erneuten Gegentor vermochte der SC Nebikon nicht mehr zu reagieren und so gewann der FC Zell mit 3:2.

 

Somit ist klar, der SC Nebikon wird auch die nächste Saison in der 4. Liga in Angriff nehmen müssen. Wieder einmal mehr verlor man in der Rückrunde die wichtigen Spiele, die sogenannten 'Big Points'. Auffällig war ebenfalls, dass man sich in den entscheidenden Momenten zu wenig clever zeigte, ja teilweise sogar etwas behäbig. Nur so kann man diese drei Spiele, welche man jeweils mit 3:2 verloren hatte und dabei immer mit 1:0 und 2:1 geführt hatte, erklären. Nichtsdestotrotz gratuliert der SC Nebikon dem FC Zell für den Aufstieg in die 3. Liga.

Am Samstag, 01.06.19, um 18:00 Uhr, spielt der SC Nebikon sein letztes Spiel in dieser Saison. Man trifft zuhause auf den FC Südstern. Obwohl es in diesem Spiel nicht mehr um viel geht, bleibt zu hoffen, dass sich die Nebiker mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden werden.

 

Matchtelegramm:

http://www.ifv.ch/Innerschweizerischer-Fussballverband/Spielbetrieb-IFV/Meisterschaft-IFV.aspx/ln-13030/v-0/tg-3150868/