FC Sins - SC Nebikon 1:3

Erstellt: Sonntag, 12. Mai 2019 Geschrieben von F. Schürmann

Nebikon bleibt weiter auf Kurs

Der SC Nebikon gewinnt das Gastspiel beim FC Sins mit 3:1 und ist damit zum vierten Mal hintereinander siegreich. Seit der unglücklichen Niederlage zu Saisonbeginn gegen den FC Gunzwil konnte man sämtliche Spiele mit dem Gesamtscore von 16:2 souverän gewinnen.

Wenig überraschend begegneten die Wiggertaler am Sonntag einem der kleinsten Spielfelder in der Zentralschweiz. Doch eine zielgerichtete Trainingswoche bereitete die Gäste optimal auf das kampfbetonte Spiel vor. Obwohl das Spiel für den neutralen Betrachter alles andere als ein Leckerbissen war, konnte man aus Nebiker Sicht von einem sehr erfolgreichen Spiel sprechen.

Sofort nach Anpfiff zeigte der SCN, dass man optimal auf das Spiel vorbereitet war und man gewillt war, die nächsten wichtigen drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Man setzte den Gegner früh unter Druck und nahm die Zweikämpfe an. Nachdem man die ersten vielversprechenden Angriffe noch ausliess, führte in der 12. Minute ein Angriff über Links zur verdienten Führung. Nach einem Pass in den Rücken der Abwehr, war es Schürmann, welcher die punktgenaue Flanke von Hodel im Tor einschob. Auch in der Folge war Nebikon die spielbestimmende Mannschaft. Einziger Makel in der ersten Halbzeit waren die vielen Einwürfe für den Gegner in der Nähe vom Strafraum. Aufgrund dessen, dass das Spielfeld so klein ist, waren diese Einwürfe jeweils gute Möglichkeiten für Hereingaben direkt in den Fünfmeterraum. So war es dann auch ein solcher Einwurf, der dazu führte, dass der Ball in der 31. Minute im Nebiker Tor untergebracht werden konnte. Eine Kopfballverlängerung am vorderen Eck des Fünfmeterraums erreichte den in der Mitte freistehende Sinser Stürmer, welcher ohne Probleme zum Ausgleich einköpfen konnte.

Der SCN liess sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte noch vor der Pause wieder in Führung gehen. Erneut war es ein Angriff über Links, woher der Ball gefährlich in den Strafraum gelangte. Nachdem die ersten beiden Schüsse noch geblockt wurden, war es Rodriguez, der den Ball unhaltbar in die untere Ecke einschob.

Nach der Pause konnte man vorerst nahtlos an der guten Leistung anknüpfen. In der 50.Minute war Rodriguez nur mit einem Foul knapp vor/nach der Strafraumgrenze zu stoppen. Der Schiedsrichter entschied glücklicherweise auf Elfmeter, welcher dann vom Gefoulten selbst eiskalt verwertet wurde. In der Folge gab der SCN die Spielvorteile etwas aus der Hand und es entwickelte sich ein kampfbetontes aber ausgeglichenes Spiel. Gegen Ende der Partie waren es dann aber die Sinser, welche das Spielgeschehen kontrollierten und zu einigen guten Chancen kamen. Doch mit vereinten Kräften konnten die Nebiker den Anschlusstreffer verhindern. Selbst ein Freistoss aus aussichtsreicher Position konnte dem Heimteam nicht nochmals Aufschub geben. Bei dieser Situation konnte Nebikon allerdings auch von etwas Glück sprechen, dass der Schiedsrichter nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Erneut war das Foul knapp vor/nach der Strafraumgrenze.

Alles in Allem konnte die Fernandez/Süess-Elf aber einen verdienten Dreier einfahren und bleibt damit an den Aufstiegsplätzen dran. Bereits am Donnerstag um 20:00 Uhr empfängt der SCN den direkten Konkurrenten aus Sempach. Das Nachtragspiel musste vergangenen Samstag wegen Schneefall in der 70.Minute beim Stand von 0:0 abgebrochen und verschoben werden. Die Mannschaft wird gewillt sein, auch dann wieder alles reinzuwerfen um das immens wichtige Spiel erfolgreich zu gestalten. Am darauffolgenden Samstag empfängt man dann zu Hause den FC Willisau. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung im Kampf um die Aufstiegsplätze.

 

Spieltelegramm:

https://www.ifv.ch/Innerschweizerischer-Fussballverband/Vereine-IFV/Verein-IFV.aspx/v-369/t-31193/sg-51637/ls-17535/tg-3150857/