SC Nebikon - Eibuselection CF 7:1

Erstellt: Sonntag, 22. Oktober 2017 Geschrieben von Michael Gander

Nebikon mit Kantersieg

Nach zuletzt zwei überzeugenden Leistungen und den damit gewonnenen 6 Punkte in Folge, wollte man den positiven Lauf auch gegen die Eibuselection CF fortsetzen und sich mit einem Sieg definitiv für die Aufstiegsrunde qualifizieren.

Dementsprechend startete auch das Heimteam und nahm das Spielgeschehen von Anfang an in die Hand. Der SC Nebikon kam zu mehreren guten Torchancen, welche teilweise fahrlässig vergeben wurden. So dauerte es bis in die 31. Spielminute bis Bernardo im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den daraus resultierenden Foulpenalty verwandelte Pali sicher zur hochverdienten 1:0 Führung. In der 39. Spielminute kamen die Gäste durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld zur ersten grossen Torchance welche, entgegen dem Spielverlauf, zum 1:1 Ausgleich führte. Mit dem Resultat ging es dann auch in die Pause.

Nach dem Pausentee machte der SC Nebikon weiterhin Druck. In der 53. Spielminute traf Gonzalez völlig alleinstehend in der Mitte, zur vielumjubelten 2:1 Führung. In der 67. Spielminute drosch erneut Pali einen direkten Freistoss von Rechtsaussen zum 3:1 in die Maschen. Danach war auch die letzte Gegenwehr der Eibuselection CF gebrochen und der SC Nebikon spielte sich in einen Rausch. So traf Schürmann in der 70. Minute zum 4:1, Galliker in der 79. Minute zum 5:1, in der 82. und 90. Minute mit einem Doppelpack der äusserst agile Mamede zum verdienten 7:1 Schlussresultat.

Somit darf man dem Team um Javier Fernandez und Andy Süess zur vorzeitigen Qualifikation für die Aufstiegsrunde im Frühjahr gratulieren. Nun reist man sogar als Tabellenführer für die letzte Partie am Sonntag 29.10.17, um 14:00 Uhr, nach Schüpfheim. Dort wird man alles daransetzen um die Tabellenführung zu behaupten und die Vorrunde mit einem Sieg abzuschliessen.

 

Tore: 31. Min. Pali (P), 39. Min. 1:1, 53. Min. Gonzalez 2:1, 67. Min. Pali 3:1, 70. Min. Schürmann 4:1, 79. Min. Galliker 5:1, 82. Min. Mamede 6:1, 90. Min. Mamede 7:1