FC Buttisholz - SC Nebikon 1:3

Erstellt: Samstag, 14. Oktober 2017 Geschrieben von Fabian Schürmann

SC Nebikon mit wichtigem Sieg im 6-Punkte Spiel gegen den FC Buttisholz

Nachdem man am vergangenen Samstag den Leader aus Sins mit einer guten Leistung punktelos nach Hause schickte, musste der SCN am Samstagabend beim FC Buttisholz zum nächsten 6-Punkte Spiel antreten. Mit einem Sieg könnte man sich weiter in Richtung Qualifikation für die Aufstiegsrunde bewegen und gleichzeitig einen direkten Konkurrenten entscheidend distanzieren. Im Fall einer Niederlage wäre zwar noch nicht alles verloren, jedoch würde man sich eine gute Ausgangslage verspielen. Mit dem Wissen von dieser Tatsache und den vergangenen Resultaten gegen den FC Buttisholz, bereitete sich die Stämpfel-Elf gut und akribisch auf das Spiel vor.

Wie es im Vorhinein zu erwarten war, begann der FC Buttisholz aufsässig und überliess den Nebiker weder Zeit noch Raum. Die Gäste hielten in Sachen Zweikampf jedoch dagegen, wodurch ein Spiel mit viel Kampf und Fouls und dadurch einige Standardsituationen entstanden. Es kam nie wirklich Spielfluss auf, was der Schiedsrichter mit seiner kleinlichen aber korrekten Spielleitung zusätzlich unterstütze. Vereinzelt spielerische Akzente konnte in dieser Phase einzig der Gastgeber setzen. Buttisholz erarbeitete sich über die agilen Aussenspieler einige vielversprechende Möglichkeiten, die zu Beginn jedoch noch keinen Ertrag brachten. In der 26.Minute eroberten die Buttisholzer mit einem (zu) harten Tackling den Ball in der Nebiker Vorwärtsbewegung und nutzen die ungenügende Organisation in der Defensive aus. Mit einem präzisen Flachschuss ins untere Eck waren die Nebiker ein erstes Mal geschlagen. In der Folge war es dann vermehrt der SCN, der das Spiel an sich riss und zu einigen Chancen kam. Diese Überlegenheit wurde jedoch beinahe jäh beendet. Nach einem katastrophalen Querpass in der eigenen Abwehr wurde der gegnerische Stürmer optimal lanciert, der mit viel Zeit und Raum auf den Gäste-Schlussmann zulaufen konnte. Aufgrund vom unentschlossenen Agieren des Stürmers und dem taktisch guten Abwehrverhalten von Torhüter Wechsler blieb es beim 1:0 Spielstand. Die Nebiker hatten durch T.Tschopp, Mamede und Pali einige gute Chancen zum Ausgleich. Während der Kopfball von T.Tschopp und der Linksschuss von Mamede noch vom gegnerischen Torhüter pariert wurde, stand beim Kopfball von Pali der Pfosten in der Quere. In Folge dessen musste der SC Nebikon mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Nicht wenige hatten wohl ein Déjà-vu. Denn bereits vor Jahresfrist unterlagen die Nebiker nach einem harten und aggressiven Spiel gegen den auf dem Papier schlagbaren Gegner mit 1:0. Die Pause sollte dem SCN die Möglichkeit geben, sich wieder neu zu sammeln und sich an die eigenen Stärken zu erinnern. Es war klar, dass der FC Buttisholz dieses aufsässige und intensive Spiel nicht über 90 Minuten durchziehen kann.

Die zweite Halbzeit war zu Beginn eine Kopie der Ersten. Ein Spiel geprägt von vielen Fouls und hitzigen Situationen. Ab der 65.Minute war es dann der SC Nebikon, der das Spiel immer mehr an sich riss und in der Folge den Spielverlauf bestimmen konnte. In der 70.Minute war es Gonzalez der nach einem Abpraller vom Buttisholzer Schlussmann am schnellsten reagierte und das Leder über die Linie beorderte. Es war dies der überfällige Ausgleichstreffer der Nebiker. Keine zwei Zeigerumdrehungen später wurde Bernardo auf der linken Seite optimal von Galliker lanciert, dessen hohe Hereingabe immer weiter und weiter flog und schlussendlich über den Torwart hinweg den Weg ins Tor fand. Der 2:1 Führungstreffer löste grosse Freude und Erleichterung bei den Gästen aus. Der Knoten war nun endgültig geplatzt und man konnte dem Gegner das eigene Spiel aufzwingen. Nach einem fahrlässigen Ballverlust des Keepers vom FC Buttisholz ergab sich die Möglichkeit das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Jedoch war der Schlussmann in der Folge auf seinem Posten und parierte die drei Abschlüsse innerhalb von wenigen Sekunden mirakulös. Was in dieser Situation noch ausblieb, holten die Nebiker in der 82.Minute nach. Nach einem Konter war es Hügi, der den Querpass von Gonzalez mit einem satten Schuss ins untere Eck zum 1:3 verwertete und somit das Spiel entschied.

Ein wichtiger und hart erarbeiteter Sieg gegen einen starken und aufsässigen Gegner, der gegen Ende für seinen zu Beginn enormen Aufwand büsste. Es ist dies ein weiterer Schritt in Richtung Aufstiegsrunde. Die definitive Qualifikation hat allerdings noch immer kein Team geschafft. Sechs Teams, alle innerhalb von 3 Punkten, kämpfen in den letzten beiden Wochen um die fünf vordersten Plätze, um die Aufstiegsrunde zu erreichen. Der SCN empfängt am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr das Team Eibuselection CF. Es ist erneut auf ein erfolgreiches Spiel mit grosser Unterstützung beim letzten Heimspiel der Vorrunde 2017/18 zu hoffen.

 

Tore: 26. Min. 1:0, 70. Min. 1:1 Gonzalez, 72. Min. 1:2 Bernardo, 82. Min 1:3 Hügi