, Y. Birrer

FC Küssnacht - SC Nebikon 2:0

Nach der enttäuschenden Niederlage von letzter Woche gegen die Frauen vom FC Horw standen nun die ersten drei Punkte im Fokus.

Das Spiel startete etwas träge und es schien, als ob beide Mannschaften nicht richtig ins Spiel fanden. Auch der ungewohnte Untergrund (Kunstrasen) hat den Nebikerinnen vieles erschwert, weshalb oft gut gemeinte Pässe und Ballwechsel leider scheiterten. Die Situation blieb auch in der zweiten Halbzeit grösstenteils unverändert. Über die ganzen 90 Minuten konnte kaum eine gute Passkombination durchgesetzt werden. Vermehrt versuchten die Nebikerinnen vorne mit Druck den Ball zu erobern bzw. durchzubringen, leider aber erfolgslos. Der zu wenig hartnäckige Spielbetrieb des SC Nebikons wurde von den Küssnachterinnen in der 58. Minute mit dem Führungstreffer ausgenützt. Darauffolgend machte der FC Küssnacht erneut Druck und kam vermehrt vor das Nebiker-Tor. Die Nebikerinnen versuchten dabei immer wieder ins Spiel zu finden und wollten den Lead übernehmen – jedoch ohne Erfolg, auch die wenigen Torchancen blieben unverwertet. In der 77. Minute konnte der FC Küssnacht durch Ballverluste seitens des SC Nebikons ihre Führung zum 2:0 bestärken, was schliesslich zum Schlussresultat führte.

 

Aufstellung: Graber – Glanzmann – Bucher S. (C) – Bosoppi – Bucher P. – Zurfluh – Burri – Gamma – Salamin – Imboden – Birrer   

Tore: 58’ 1:0, 77’ 2:0